Hypnose hilft
Hypnose hilft

Simpson Protocol

Simpson Protocol ist eine besondere Art von Hypnose, in der der Patient in einen tiefen, komfortablen Zustand der Entspanung hineingeführt wird. Dabei ist es gar nicht notwendig, dass der Therapeut sein Problem kennt. Manchmal kommt es vor, dass wir Probleme haben, über die wir nicht gerne sprechen. Aus Scham oder Sorge nicht ernst genommen zu werden, oder wenn uns das Problem nicht über die Lippen geht. Wir sprechen auch von der psychischen Blockade.  In einem tiefsten Trancezustand ist es dem Hypnotherapeut möglich den Geist zur Veränderung anzuleiten, ohne dass der Patient über das Problem sprechen muss. Eine bahnbrechende Entdeckung der modernen Hypnose. Die Kommunikation zwischen den Patienten und Therapeuten findet in Form der Fingerzeichen statt.

Das Simpson Protocol gilt als hypnotische Universaltherapie, durch die sogar hartnäckige, verdrängte Probleme durch das Hinabgleiten in den Esdaile-Zustand in der kurzen Zeit gelöst werden können. Anders als bei vielen anderen Hypnosemethoden wird hier nicht mit Suggestionen gearbeitet.  Ohne Anwesenheit des Bewusstseins, das die Sitzung stören könnte, ist es möglich, tiefsitzende, verankerte Blockaden, Probleme und Ursachen nachhaltig zu lösen.

Praxis für Psychotherapie und Hypnose

Iwona Jaroszewski

Volmerswertherstr. 388

40221 Düsseldorf

Tel: 0211-91374480

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
aktualisiert am 14.07.2016